Lange Karriere mit beachtlichen Leistungen

Kim Møller Nielsen kam 1987 zur Sydbank und wurde 1989 Leiter der Region Aalborg. Seine Karriere führte ihn dann weiter nach Zürich auf den Posten als Direktor der Sydbank Schweiz, ehe er sich 1993 schließlich in Deutschland niederließ.
„Sowohl privat als auch als Banker fühle ich mich in Flensburg und in Deutschland überhaupt sehr wohl. Und die vielen, spannenden Herausforderungen, die sich auf dem Weg von einer kleinen Filiale bis hin zu einer gut etablierten und ertragsstarken Bank bieten, bin ich stets mit großem Engagement angegangen“, sagt Kim Møller Nielsen. Als er seine Position bei der Sydbank Deutschland antrat, beschäftigte die Bank in Deutschland gerade mal 40 Mitarbeiter, verzeichnete einen Bruttoertrag von fünf Millionen Euro und erwirtschaftete ein Ergebnis vor Steuern von etwa Null. Heute sind in den drei Filialen 75 Mitarbeiter tätig, die Bruttoerträge liegen bei etwa 28 Millionen Euro, und unter dem Strich wird ein Gewinn von etwa 14 Millionen Euro verzeichnet.
„Darauf können wir schon stolz sein“, so der Jubilar, der in den vergangenen 25 Jahren um einige Erfahrungen reicher geworden ist.
„Am meisten hat sich wohl das Maß an Freiheit geändert. Vor 10-20 Jahren waren wir noch wesentlich freier. Heute wird alles straffer gesteuert, und der Sektor unterliegt sehr strengen Vorschriften. Aber die Beziehung zu den Kunden ist unverändert geblieben - wir haben ja immer schon das Gespräch mit unseren Kunden gesucht und großen Wert auf gute Kundenbeziehungen gelegt, und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern“, betont der 57-jährige Direktor, der das Bankgeschäft in Norddeutschland im Bereich Firmenkunden und Private Banking weiter auszubauen plant.
„Also, weitere 25 Jahre werde ich wohl nicht bleiben, aber schon noch für einige Zeit“, lacht er.

Die Sydbank ludt Kunden und Kooperationspartner zu einem Empfang am Nachmittag des 31. August ein. Abends wurde Kim Møller Nielsen dann im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung von Kollegen, Freunden und Verwandten gebührend gefeiert.

Zufriedene Kunden und Mitarbeiter sind nur einige der Werte, welche die Sydbank Deutschland unter der Leitung Kim Møller Nielsens auszeichnen. Am 1. September feierte er sein 25-jähriges Jubiläum als Direktor der Sydbank Deutschland.
Kim Møller Nielsen ist beinahe so etwas wie eine Rarität: Nur wenige können sich nämlich damit brüsten, 25 Jahre lang Direktor derselben Sydbank-Region zu sein.
„Das ist schon etwas Besonderes. Es bedeutet ja, dass ich sämtliche Mitarbeiter, die heute hier beschäftigt sind, selber angestellt habe ... oder etwas anders ausgedrückt: Ich habe mir im Laufe der Jahre ein „Dream-Team“ zusammenstellen können. Und das ist wirklich ein Privileg“, so Kim Møller Nielsen, der sich als eines der wichtigen Ziele eben gerade zufriedene Mitarbeiter vorgegeben hat, die zugunsten der Kunden Optimales leisten.
„Die Ambition lautet, zu den besten Arbeitsplätzen der Region zu zählen und die Bank mit dem größten Anteil zufriedener Kunden zu sein. Wir sind überzeugt, dass wir diese Ambition in beider Hinsicht erfüllt haben“, erläutert er nicht ohne Stolz.